E-CHECK_PV

E-Check

Die vorgeschriebene Überprüfung Ihrer Solaranalge nach VDE Norm

question-circle-primary

Warum ist der E-Check Ihrer PV-Anlage wichtig?

Als Betreiber einer PV-Anlage sind Sie verantwortlich für den ordnungsgemäßen Zustand Ihrer PV-Anlage sowie der zugehörigen Betriebsmittel. Durch den E-Check sollen Mängel an der PV-Anlage und den zugehörigen Betriebsmitteln erkannt und anschließend beseitigt werden. Mängel können z.B. Gefahren für Personen, Tiere und Gegenstände darstellen.

search-wave-primary

Was wird beim E-Check geprüft?

Bei der Durchführung des E-Checks wird der Zustand Ihrer PV-Anlage geprüft sowie die zugehörigen elektrischen Betriebsmittel bezüglich:

  • Gebrauchs- und Funktionsfähigkeit

  • ordnungsgemäßer, sicherheitstechnischer Zustand

  • Schutz gegen elektrischen Schlag

  • Schutz gegen elektrisch gezündeten Brand

  • Maßnahmen gegen Blitzeinwirkung und Überspannung

  • Energieeinsparung

  • Ertragszustand der PV-Anlage

clipboard-list-primary

Welche Faktoren werden bei der Prüfung berücksichtigt?

Bei Durchführung des E-Checks werden folgende Faktoren berücksichtigt:

  • Alter der PV-Anlage 

  • Zustand der PV-Anlage

  • Umgebungseinflüsse

  • Beanspruchung 

  • Letzte Revisionsergebnisse (alte Prüfprotokolle) 

  • Vorhandene Bestandsunterlagen

  • Technische Dokumentation

file-certificate-primary

Wie läuft die Prüfung der PV-Anlage ab?

Nach den Richtlinien des VDE (VDE 0105-100 und VDE 0100-600 bzw. VDE 0126-23) sind folgende Maßnahmen beim E-Check durchzuführen:

  1. Sichtprüfung auf Beschädigung der Mängel
  2. Bestandsaufnahme einschließlich skizziertem Grundriss mit Installations- und Übersichtsschaltplan (falls erforderlich für bessere Übersicht)
  3. Messung des Isolationswiderstandes der Anlage, des Ableitstromes des Betriebsmittels
  4. Prüfung/Messung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen (inkl. Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen)
  5. Prüfung der Funktion
  6. Ausfertigung des Prüfprotokolls/Mängelberichts

Eine E-Check-Plakette wird vergeben, wenn die Anlage den Anforderungen entspricht.

calendar-check-primary

Wie häufig wird der E-Check durchgeführt und welche PV-Anlagen werden geprüft?

Der E-Check Ihrer PV-Anlage sollte innerhalb von 4 Jahren wiederholt werden. Die Richtlinie für den E-Check von PV-Anlagen gilt an elektrischen Anlagen mit PV-Anlagen von:

  • Wohnungen und Wohngebäuden 

  • Nebengebäuden wie Garagen, Schuppen, Stallungen usw.

  • gewerblich genutzten Gebäuden

  • Industrieanlagen 

  • öffentlichen Einrichtungen

Für die wiederkehrende Prüfung können zusätzliche Anforderungen in gesetzlichen Verordnungen oder Vorschriften festgelegt sein.

shield-check-primary

Welche Vorteile bietet der E-Check?

Die regelmäßige Prüfung der Anlage dient der Schadensprävention. Es können Schäden an Personen, Tieren oder Gegenständen vermieden werden sowie hohe Reparaturkosten aufgrund mangelnder Wartung. Die Effizienz der Anlage kann ebenfalls erhöhter werden, da die Systemverfügbarkeit durch das Vermeiden von Ausfallzeiten von Maschinen und Geräten steigt. Kommt es zu einem Schadensfall und werden Schadensersatzansprüche fällig, dann tritt der Versicherer für Sie ein, da Sie regelmäßig Ihrer Prüfpflicht nachgekommen sind und den technischen Zustand der Anlagen nachvollziehbar dokumentiert haben.

Häufig gestelle Fragen

Der E-Check umfasst in erster Linie die Prüfung Ihrer Photovoltaikanlage und der zugehörigen Betriebsmittel auf Sicherheitsmängel nach den geltenden VDE-Bestimmungen. Es wird außerdem die Effizienz der Anlage geprüft und Sie werden hinsichtlich möglicher Optimierungsmaßnahmen beraten.

Der Betreiber einer PV-Anlage ist verantwortlich für die Durchführung des E-Checks. Er kann die Verantwortung für den ordnungsgemäßen Betrieb aber auch an eine Elektrofachkraft übertragen.

Die Durchführung des E-Checks darf nur durch ausgewiesene Experten erfolgen, welche an einem speziellen Lehrgang teilgenommen haben und durch diesen autorisiert sind PV-Anlagen zu prüfen. In Deutschland sind diese in zertifizierten Innungsfachbetrieben der E-Handwerke zu finden.

Die Durchführung eines E-Checks ist für Betreiber einer PV-Anlage verpflichtend. Im Schadensfall müssen Sie den einwandfreien Zustand der Elektroanlage nachweisen können. Eine E-CHECK PV-Plakette und das zugehörige Prüfprotokoll weisen nach, dass sich Ihre PV-Anlage in einem ordnungsgemäßen Zustand befunden hat. Eine vorhandene Versicherung zahlt dann für entstandene Schadensersatzansprüche.

Mängel müssen dem Betreiber durch den Prüfer in schriftlicher Form angezeigt werden und durch den Betreiber zeitnah beseitigt werden. Werden schwerwiegende sicherheitsrelevante Mängel festgestellt, bei denen Gefahr in Verzug herrscht, muss sofort gemeinsam mit dem Betreiber Maßnahmen zur Beseitigung veranlasst werden.

Die Kosten sind abhängig von der installierten Leistung und Größe der PV-Anlage sowie dem Allgemeinzustand. Im Allgemeinen gilt, je größer die Anlage, desto höher sind die anfallenden Kosten für den E-Check.

Copyright © 2020- present Solytic GmbH. All rights reserved.